Spam durch die Verdunklungsmafia

Also der manuelle Kommentarspam durch die Fenster – Verdunklungsmafia, wird auch immer mehr. Vor allem die sinnreichen Namen – Keyword Schöpfungen bringen mich so zum lachen, das ich eigentlich die Kommentare stehen lassen müßte. Aber man hat halt die treuen Blogleser : Bernd Sonnensegel , Sonnenschutz Ingo und nicht zu vergessen MarkIsen.

Manchmal weiß man wirklich nicht ob man lachen oder weinen soll!?!

Thomas Gutteck

Thomas Gutteck kommentiert entspannt vom Strand. Ich genieße die Ruhe und die Weite der Ostsee, um mir über einiges Gedanken zu machen. Nur ein Bruchteil davon landet hier im Blog. Manchmal will ich berichten, manchmal provozieren und manchmal mich einfach nur auskotzen. --- Geprüft mit Duden Technologie

14 Antworten

  1. Blogbienchen sagt:

    Endlich hat mal jemand den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich kann auch noch einige Pseudonamen nennen unter welchen sich diese Spammer sehr gerne verewigen möchten: u. a. „Sonnensegel Ingo“ und noch viele mehr.

    Die Frage ist doch an dieser Stelle, wie kann man eigentlich soviel Zeit aufbringen, um die ganzen Blogs ausfindig zu machen?

    Hier mal eine kleine Auswahl sehr gerne benutzer Kommentare dieser Spam-Truppe:

    Platz 1:
    „Kann es sein, dass der Link „“ nicht funktioniert, oder ist da die Seite down? Denn wenn ich darauf klicke, kommt ein Fehler, dass die Seite nicht erreichbar sei…“

    Platz 2:
    „Kannst du bitte hier einen anderen Link zum Video posten? Bei mir funktioniert das abspielen leider nicht. Wenn ich auf Play drücke, wird zwar im Hintergrund etwas heruntergeladen, aber das Bild bleibt trotzdem schwarz. Wenn ich hingegen auf anderen Webseiten Videos anschauen will, funktioniert das ohne Probleme…“

    Auf diese dreiste Art dieser 2 Beispiele, soll vom eigentlichen Spam abgelenkt werden. Die Links zu Bildern oder Videos funktionieren immer tadellos, jedoch bekommen diese Spam-Kommentare in vielen Fällen fleißige Antworten mit Links zu den Bildern etc.

    Was kann man denn gegen diese Spammer machen?

  2. Thomas sagt:

    Ja eigentlich empfiehlt sich nur das Ganze zum Spam zu erklären und Akismet lernt ja fleißig mit.

  3. Blogbienchen sagt:

    achso einen hab ich noch:

    Diese Verdunklungsmafia benutzt noch gerne das Pseudonym „Gardinenstangen Fan“:

    Hier auch mal 2 Kommentartexte, welche gerne von diesen Spammern verwendet werden, da diese so glaubwürdig erscheinen:

    „Bei mir funktioniert das erste Bild nicht. Ist das etwa nichtmehr online? Das 2te wird ganz normal dargestellt, aber beim ersten ist nur so ein Platzhalter-Rahmen zu sehen…“

    oder

    „Ist das Bild noch Online? Denn bei mir wird hier im Beitrag nur ein Bild-Platzhalter angezeigt.“

  4. Blogbienchen sagt:

    Man braucht eigentlich gar nicht in die Tiefe zu gehen, dann kommen einen eigenartige Namen wie: „Tom Rollos“ und „Ingo unterm Sonnensegel“ oder auch „Ralf unterm Sonnensegel“ in den Kommentaren entgegen. So würde eine Mutter doch seine Kinder nicht nennen!!!

    Nach dem Aufruf der Links, welche sich hinter diesen „wunderschönen“ Namen verstecken, sind natürlich wieder Webseiten dieser Beitreiber. War ja keine große Überraschung. Jedoch habe ich auch gesehen, dass einige Kommentare zumindest annähernd mit dem Thema des Blogbeitrages zu tun hatten, aber letztendlich diente dieser Eintrag nur zum Linkausbau dieser Webseiten!

    Weshalb habe ich diese Namen so einfach gefunden?
    Manchmal kann es nämlich sein, dass ein „Ingo unterm Sonnensegel“ ein „Bernd Sonnenschutz“ und ein „Tom Rollos“ im gleichen Blogbeitrag einen Kommentar abgesetzt haben. Durch Zufall habe ich diese Konstellation soeben gefunden und möchte diese Euch nicht vorenthalten.

  5. Blogbienchen sagt:

    Habe ich gefunden und passt genau zu diesem Beitrag:

    http://www.sistrix.de/news/782-gruesse-an-bernd-sonnensegel.html

    Wenn man sich das durchliest sieht man erstmals die Größenordnung von diesen Spam-Kommentatoren – oder ist das nur die Spitze vom Eisberg? Bin ja mal gespannt unter welchen Pseudonamen die noch Kommentare schreiben…

  6. Mario sagt:

    Ging ja jetzt durch die komplette Blogszene der Unfug von Herrn Sonnensegel:) Mal sehen was da noch passiert! Scheint ja ziemliche Erfolge damit gehabt zu haben.

  7. Hahnefeld sagt:

    Und wie wäre es einfach nur damit, den Link zu entfernen und ansonsten „sonnensegel ingo“ stehen zu lassen?

  8. Olaf sagt:

    Ich glaube, diese bekannten „Usernamen“ hat jeder schn mal in seinen Kommentaren gesehen, zu geil.

  1. 1. Juli 2008

    […] Bisher habe ich nur beim Strandgucker einen Artikel gefunden: »Spam durch die Verdunklungsmafia« […]

  2. 1. Juli 2008

    […] wohl, bestimmte Websites unter dem Keyword bei Google zu pushen. So gelesen bei Korsti. Manueller Spam also, den Akismet (noch) nicht filtern […]

  3. 23. Juli 2008

    […] schwersten zu leiden hatten wir unter dem permanenten Druck der Verdunklungsmafia. Bei uns waren Bernd Sonnensegel, Bernd Jalousien, Plissee und MarkIsen am aktivsten beim Links […]

  4. 13. August 2008

    […] böse Spam als obstruseste Form des Grußes dürfte von diversen Plugins verhindert werden und […]

  5. 13. Oktober 2008

    […] Blog vor geraumer Zeit, nachdem Bernd Sonnensegel und Konsorten oder wer sich noch alles von der Verdunklungsmafia da draussen rumtreibt, auf nofollow umgestellt. Unsinning, weil der Idee des Bloggens und […]

  6. 16. März 2011

    […] Ort”.com angeben. Irgendwie schon sehr lächerlich, erinnert mich ein bisschen an den Spam durch die Verdunklungsmafia. Das Schlimmste ist der Kommentator ist nicht mal konsequent, einmal geht er förmlich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.