Schulunterricht erst ab 9.00 Uhr?

Schulunterricht erst ab 9.00 Uhr, weil die Schüler dann ausgeschlafen sind und viel aufnahmefähiger. Mit diesen Gedanken hat sich die frühere Bundesfamilienministerin Kristina Schröder wohl zu Wort gemeldet. Zu mindestens in der Oberstufe sollte man dies durchsetzen, testweise auch im Grundschulbereich.
Klingt ja total schön, aber sinnvoll ist es m.E. nicht. Diese Zeit fehlt den Jugendlichen dann am Rest des Tages. Auch der Ansatz, das viele Eltern auch erst gegen 9 arbeiten gehen, klingt ja total nett, aber ernsthaft an der Realität vorbei. Klar gibt es in gewissen Berufszweigen Arbeitszeiten ab 9.00 Uhr oder entsprechende Gleitzeitmodelle, aber dies ist nicht die Norm.
Man möge mir eine Pflegeeinrichtung mit flexiblen Arbeitszeiten zeigen, wo es dem Arbeitgeber egal ist ab die Kräfte erst um 7.00 Uhr oder 9.00 Uhr da sind. Gleiches in Baubetrieben, werfen etc? Bei Jugendlichen in der Oberstufe mag dies ja alles noch gehen, die können sich alleine fertig machen, aber bei Grundschulkindern? Dann kommt der Wunsch nach bedarfsgerechter Hortbetreuung und die Kinder sind doch schon früh los.

Ich persönlich halte dies für nicht sinnvoll.

Thomas Gutteck

Thomas Gutteck kommentiert entspannt vom Strand. Ich genieße die Ruhe und die Weite der Ostsee, um mir über einiges Gedanken zu machen. Nur ein Bruchteil davon landet hier im Blog. Manchmal will ich berichten, manchmal provozieren und manchmal mich einfach nur auskotzen. --- Geprüft mit Duden Technologie

1 Antwort

  1. Dennis sagt:

    Also ich wäre dafür! Ich bin definitiv eine Eule und habe u.a. deshalb auch einen Job mit Gleitzeit gesucht, da ich Morgens einfach sehr ineffizient bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *